Barracuda kündigt Cloud Security Guardian für Microsoft Azure an

Date de publication : le 11/07/2019 à 12 h 00

Innsbruck – 11. Juli 2019

Barracuda, ein führender Anbieter von Cloud-basierten Sicherheitslösungen, kündigt die sofortige allgemeine Verfügbarkeit von Cloud Security Guardian für Microsoft Azure an. Diese agentenlose Software-as-a-Service-Lösung gibt einen umfassenden Einblick in die Sicherheitslage von Public-Cloud-Workloads, stellt eine kontinuierliche Regelkonformität sicher und automatisiert die Wiederherstellung von ungenügenden Sicherheitseinstellungen. Cloud Security Guardian lässt sich auch in Microsofts Azure Firewall integrieren.

Laut Gartner werden bis 2020 80 Prozent der Cloud-Sicherheitsverletzungen auf Fehlkonfigurationen von Kunden, falsch verwaltete Anmeldeinformationen oder Insider-Diebstahl zurückzuführen sein - und nicht auf Schwachstellen seitens der Cloud-Anbieter. Um dagegen besser gewappnet zu sein, benötigen Unternehmen eine Lösung, die sowohl Sicherheit als auch die Einhaltung von Richtlinien adressiert.  

Cloud Security Guardian ist mit vorinstallierten Sicherheitsrichtlinien ausgestattet, die auf CIS-Benchmarks basieren. Die SaaS-Lösung ist CIS zertifiziert. Weitere unterstützte Sicherheitsrichtlinien-Frameworks sind PCI DSS und HIPAA. Zu den wichtigsten Funktionen von Cloud Security Guardian gehören eine interaktive Karte des gesamten Cloud-Ökosystems eines Unternehmens, vereinfachte Drill-Downs und Beziehungsidentifikatoren sowie eine automatisierte Korrektur bei Verstößen gegen Sicherheitsrichtlinien.

Bereitstellung eines erweiterten Security-Frameworks

Cloud Security Guardian unterscheidet sich von anderen Lösungen zur Einhaltung von Sicherheitsvorschriften dadurch, dass Barracudas neuer Dienst Barracudas eigene CloudGen-Firewalls und CloudGen-WAFs automatisch bereitstellen, konfigurieren und operationalisieren kann, wenn er einen dahingehenden Sicherheitsbedarf ermittelt - und damit ein tiefergehendes Security-Framework bereitstellen kann.

Die Funktionen für Orchestrierung und Sicherheitsmanagement erstrecken sich auch auf die eingebaute Azure Firewall von Microsoft, die Cloud Security Guardian bei erforderlichen Security-Anpassungen automatisch einsetzen und konfigurieren kann.

Cloud Security Guardian nutzt für die Bereitstellung von Security-Scores und Warnmeldungen die Security Graph API von Microsoft und kombiniert diese mit Barracudas eigener umfangreicher Threat Intelligence-Bibliothek. So lassen sich Verletzungen der Sicherheitsrichtlinien verlässlich identifizieren und verhindern, bevor sie zu ernsten Bedrohungen werden.

„Cloud Security Guardian für Microsoft Azure verbindet die unterschiedlichen Ziele der Sicherheitsexperten und der Cloud-Entwickler, sodass Unternehmen schnell neue Cloud-Produkte und -Workloads in Azure entwickeln und bereitstellen können. Gleichzeitig wissen sie, dass ihre Infrastruktur sicher ist", sagt Fleming Shi, Chief Technology Officer bei Barracuda.

Kundenaussagen

„Wir haben Cloud Security Guardian CIS-zertifiziert und freuen uns über die Zusammenarbeit mit Barracuda, die Unternehmen beim Einsatz der stets aktuellen  anerkannten Best Practices für die Sicherheit von IT-Systemen und Daten in der Public Cloud unterstützt“, sagt Michelle Peterson, Produktverantwortliche, CIS Benchmarks.

„Die Notwendigkeit einer Cloud Governance wird oft übersehen, aber für viele unserer Kunden, die in die Cloud migrieren, ist dieser Bereich sehr wichtig", sagt Doug Vincent-Townend, Solutions Specialist, SoftwareOne. „Mit der Einführung von Cloud Security Guardian können wir dies innerhalb des SoftwareOne-Portfolios umsetzen und unseren Kunden einen leistungsstarken, einfach zu bedienenden Service zur Verfügung stellen. Das hilft ihnen, Richtlinien einzuhalten, während sie ihre Umgebungen sicher in Multi-Cloud-Plattformen verlagern oder aufbauen."

 „Während unserer SOC-2-Zertifizierung war Cloud Security Guardian die Lösung zur Identifizierung von Sicherheitsfehlern und damit zur Begrenzung zusätzlicher Investitionen, die wir hätten tätigen müssen, um alle diese Richtlinien manuell zu überprüfen“, sagt Shalomi Levin, Chief Technology Officer bei Perception Point. „Cloud Security Guardian vereinfacht den gesamten Prozess unserer in der Cloud arbeitenden Plattform.“

Weitere Informationen
Barracuda Security Guardian wird als SaaS-Lösung mit einem vereinfachten Lizenzschema angeboten, das auf der Anzahl der zu schützenden Ressourcen basiert. Es im Azure Marketplace verfügbar.
Cloud Security Guardian: https://fr.barracuda.com/products/cloudsecurityguardian
Barracuda-Lösungen für MS Azure: https://fr.barracuda.com/programs/azure/resources

Bildmaterial
Ein druckfähiges Foto von Fleming Shi, Chief Technology Officer bei Barracuda, unter: https://www.dropbox.com/sh/ytcyscwd5ao82kz/AABSbcrqoH5sVd5ktURe-AaSa?dl=0

Über Barracuda Networks
Barracuda ist bestrebt, die Welt zu einem sichereren Ort zu machen und überzeugt davon, dass jedes Unternehmen Zugang zu Cloud-fähigen, unternehmensweiten Sicherheitslösungen haben sollte, die einfach zu erwerben, zu implementieren und zu nutzen sind. Barracuda schützt E-Mails, Netzwerke, Daten und Anwendungen mit innovativen Lösungen, die im Zuge der Customer Journey wachsen und sich anpassen. Mehr als 150.000 Unternehmen weltweit vertrauen Barracuda, damit diese sich auf ein Wachstum ihres Geschäfts konzentrieren können. Für weitere Informationen besuchen Sie fr.barracuda.com.

Barracuda ist Gründungsmitglied der Microsoft Intelligent Security Association (MISA), die dazu beiträgt, Microsoft-Sicherheitsdienste für Anbieter und Endbenutzer zu fördern. Barracuda Networks, Barracuda und das Barracuda Networks Logo sind eingetragene Warenzeichen von Barracuda Networks, Inc. in den USA und anderen Ländern.